Hauptmenü
Abteilungen
Service
Sonstiges


   

Artikel Übersicht


Handball mJC SG Klotzsche – TSV Bühlau 20 : 35
mehr... Druckoptimierte Version 433 mal gelesen
Thema: Spielberichte Am Sonntagmorgen  8.00 Uhr Treffpunkt Klotzsche, das ist nichts für Jungs in dem Alter.

Gefühlt brauchten die Bühlauer Hirsche 20 Minuten, aber dann schon in der Spielzeit, um  wach zu werden. Da war aber gleich schon wieder Pause. Selbst immer helfende Bewegungskreise brachten nur minimalen Erfolg. Gut das der Gegner ähnlich verschlafen schien und damit kein Schaden entstand. Aber wenigstens die Schiedsrichterrinnen waren wach und lauffreudig  um trotz der vielen Fehlabspiele  immer auf Ballhöhe zu agieren.

Nach dem schläfrigen Start und einigen Umstellungen im Angriff wurde dann auch Handball gespielt und das Tor getroffen. Mit schnellem Spiel und gutem Zusammenspiel mit dem Kreisläufer gelang es, den Abstand zum Gegner auszubauen Trotz etlicher guter Paraden der Torhüter auf beiden Seiten, stand es zur Halbzeit dann schon 20:8 für die Gäste. Und Angesichts der deutlichen Führung darf man ja auch mal müde sein dachten sich  die Jungs und schenkten serienweise die Bälle her. In dieser Phase konnten die Hausherren recht gut gegenhalten und auch einige Tore aufholen. Einige Worte von der Bank halfen dann   Ordnung auf die Platte zu bringen und die Jungs kamen wieder in Tritt.

Am kommenden Samstag 12.00 Uhr in Bühlau muss nun eine Schippe drauf gelegt werden, um  gegen die homogene Mannschaft aus Gottleuba mitzuhalten.

 

Edi, Matthes, Timo, Lukas, Julian, Tilmann, Friedrich, Titus und Vinzenz

 

DW

   

Handball mJC TSV Bühlau – USV TU Dresden 33:13
mehr... Druckoptimierte Version 1129 mal gelesen
Thema: Spielberichte Nach einem holprigen Start ins Spiel fanden die Bühlauer Jungs, auch durch die Unterstützung des eigenen Anhangs, ab Mitte der 1.Halbzeit recht gut ins Spiel und konnten sich kontinuierlich absetzten. Die USV TU Jungs mühten sich im Spielverlauf dran zu bleiben. So blieb es ein abwechslungsreiches Spiel, wenn auch das Resultat am Ende recht deutlich ausfiel. Für uns heißt es die Spannung hochhalten und im Training weiter richtig reinzuhängen. Am kommenden Wochenende heißt es gegen Klotzsche auf Punktejagd zu gehen und am 22.9.18 um 12.00 die Gottleubaer Jungs in Bühlau zu empfangen. DW
   

Handball Männer TSV Bühlau auswärts gegen USV TU Dresden 27 : 26
mehr... Druckoptimierte Version 434 mal gelesen
Thema: Spielberichte Erfolgreicher Start in die neue Saison. Zum Auftakt in die neue Saison der Bezirksklasse Sachsen-Mitte waren wir am Sontag zu Gast beim USV TU Dresden. Wir wollten mit sicheren Spiel und klar erspielten Torchancen das Spiel von Anfang an für uns gestalten. War uns doch aus der letzten Saison zu gut bekannt was passiert wenn man den Start verschläft und einen Rückstand hinterher läuft. Das gelang uns aber leider erst mal nicht und so stand es 2:0 für die Hausherren. Aber wir fingen uns und konnten unseren ursprünglichen Plan nun langsam umsetzen. So gelang es uns das Ergebnis bis zur Pause eng zu gestalten. Leider gelang es uns nicht unsere Hypothek vom Beginn des Spiels los zu werden und so ging es mit 13:11 in die Pause. In der Halbzeit wurde besprochen wie man den Bock umstoßen könnte und so gingen wir motiviert in die zweite Hälfte. Diesmal waren wir von der ersten Sekunde bei der Sachen und es gelang uns direkt das Ergebnis auf 13:14 zu Stellen. Jedoch fand nun auch der Gegner wieder ins Spiel und konnte direkt wieder ausgleichen. In der Folge konnten wir uns einen kleinen Vorsprung von 2 Toren erspielen. Leider gelang es uns nicht uns weiter abzusetzen und der Gegner ließ auch nicht locker. So blieb es bis zum Ende spannend. Am Ende ergab sich dem Gegner sogar noch die Möglichkeit zum Ausgleich doch durch schwindende Kräfte auf der einen und einer beherzten Abwehrleistung auf der anderen Seite, hatten wir am Ende auch das nötige Glück und konnten den Platz als Sieger verlassen. Schlüssel zum Erfolg war heute Kampfgeist und eine geschlossene Mannschaftsleistung. Aber es ist auch allen klar das noch eine Menge Arbeit vor uns liegt um auch die nächsten Aufgaben erfolgreich zu bewältigen. Es spielten: Andre, Maik, Jens, Paul, Toby, Patrick, Valentin, Tom, Tino, Ben, Christopher, Martin, Basti und als ständiger Antreiber an der Seitenlinie Dirk
   

Handball mJC VfL Meißen – TSV Bühlau 8 : 36
mehr... Druckoptimierte Version 356 mal gelesen
Thema: Spielberichte Endlich wieder Punktspiele meinten die Jungs während der Trainingswoche. Mit dünnem Kader, aber eben dem nötigen Bock auf Handball, galt es nun für uns in der Bezirksliga unseren Standort zu bestimmen. Um es vorweg zu nehmen, die Jungs haben in Meißen gut gespielt und die Vorgaben der Trainer vernünftig umgesetzt, aber mehr ist es nicht. Auch wenn das Resultat deutlich ist, die wirklichen Gradmesser in dieser Saison kommen erst später. Von Beginn an konnten die Bühlauer das Spielgeschehen bestimmen und mit guter Beinarbeit in der Abwehr viele Bälle erkämpfen. Im Angriff war Timo an diesem Tag nur schwer zu halten. Gut wurden die Spielzüge durch Julian angezogen und die jüngeren Friedrich und Titus ins Spiel eingebunden. Nun heißt es Mund abwischen und auf den nächsten Gegner (Samstag 10.30 Uhr in Bühlau USV TU Dresden) vorbereiten. DW
   

Badminton
mehr... (1098 mehr Zeichen) Druckoptimierte Version 615 mal gelesen
Thema: Spielberichte Aufstieg geschafft! mehr...
   

Handball D-Jugend gegen SG Pirna/Heidenau 2 (11:15) und gegen NSG Union Dresden
mehr... Druckoptimierte Version 582 mal gelesen
Thema: Spielberichte
 

Die letzten beiden Spiele führten uns wieder nach Radebeul. Zeitgleich waren es für unsere 2005er Jahrgänge die letzten Ligaspiele in der D-Jugend.

 

Unser erstes Spiel war gegen SG Pirna/Heidenau 2. Wir wollten an unsere positiven Spiele des letzten Wochenendes anschließen. Mit voller Mannschaft waren wir angereist und man merkte auch die  vorhandene Motivation. Allerdings hatten wir nicht richtig Zeit uns warm zu machen, dadurch begannen wir teils Unkonzentriert und reagierte immer etwas zu spät. Der Gegner konnte sich auf seinen Rückraumspieler verlassen, dieser sollte uns das gesamte Spiel vor Schwierigkeiten stellen. So gingen wir in das Spiel mit einem 0:3 Lauf gegen uns. Eine gelungene Einzelaktion führte zum „Ehrentreffer“ von uns. Danach spielte uns der rechte Rückraum schwindelig und wir lagen 1:7 hinten. Auszeit. Unsere Kinder waren enttäuscht und man merkte an der Körpersprache dass dieses Spiel schon verloren war, bevor es richtig angefangen hatte. Wir beschwörten den Teamgeist und stellten auf einigen Positionen entsprechend um. Und nun spielten wir zumindest mit. Man muss sagen die letzten 5 Min der ersten Halbzeit entwickelte sich dann endlich ein Handballspiel. Wir spielten die einfachen Sachen, fingen die Bälle und konnten einige Bälle in der Abwehr holen. Über die Spielstände 2:7; 3:8; 4:9 und 5:9 ging es in die Halbzeit. Und nun merkte man, dass alle Kinder wollten, es reichten wenige Worte und man ging in die 2. Halbzeit. Und wie die Mannschaft sich aufbäumte machte uns als Trainer stolz. Tor um Tor kämpften wir uns ran, in der Abwehr halfen wir uns aus und unser Torhüter hielt was zu halten war. Pirna/Heidenau war keines Falles durch. Beim Spielstand von 10:12 nahm der Gegner seine Auszeit. Wir wollten genauso weiter machen, wie zuvor. Leider zog uns der Rückraum genau in der Phase wieder den Zahn. Wir traffen falsche Entscheidungen und warfen den gegnerischen Hüter wieder berühmt. Der Gegner konnte sich mit 3 Toren auf 10:15 absetzen. Wir markierten noch den Ehrentreffer zum 11:15.

 

Fazit: Wir verschlafen in den ersten Spielen regelmäßig die Anfangsphase, kämpfen uns dann zurück und am Ende fehlt etwas die Entscheidungsgewalt. Alles in allem verlieren wir dieses Spiel verdient. Aber und das ist viel wichtiger, wir haben als Mannschaft gekämpft, jeder wollte, und wir spielen endlich miteinander Handball. Es waren einige positive Sachen zu sehen und nicht zu vergessen wir spielen regelmäßig mit einer jungen Mannschaft. Und die Mehrzahl hat erst ein Deivierteljahr Handballerfahrung gesammelt. Dieses Spiel hat gezeigt das wir noch nicht so weit sind die „Großen“ der Liga zu schlagen aber wir ziehen uns achtbar aus der Affäre und das sollten wir alle würdigen.

 

Unser zweites Spiel war gegen NSG Union Dresden. Wir wollten an unser erstes Spiel anknüpfen und endlich nochmal die Punkte einsammeln, sich für das Training und das aufbäumen belohnen. Und das taten wir. Die ersten Angriffe führten sofort zu Toren, endlich nutzen wir unsere Torchancen sehr gut und konsequent. Der Gegner scheiterte an unserem guten Torhüter oder an der Abwehr. Angriff um Angriff spielten wir zu Ende. Die Betonung liegt auf spielten. Selbst  von liegengelassenen Torchancen ließ man sich nicht ablenken. Jeder wollte und so sah es die ersten 15 min nach Handball aus. Über die Spielstände 0:1; 2:2; 4:3; 7:3; 9:5 und 11:6 ging es in die Halbzeit. Wir lobten die Abwehrarbeit und das Angriffsspiel und wollten dass genau so weiter gespielt wird. Die Mannschaft spielte genauso weiter in der zweiten Halbzeit, der Gegner bekam keine große Möglichkeit mehr was an dem Ergebnis zu ändern. Man packte beherzt zu, kam der Gegner zum Torwurf stand da unser sehr guter Torhüter.  Mitte der zweiten Halbzeit warf der Gegner dann mal 3 Tore in Folge,  welche wir mit schönen Spielzügen beantworteten und ebenfalls im Tor unterbrachten. Unsere Spieler/innen spielten das Siel konzentriert zu Ende.  Über die Spielstände 14:6; 14:8; 15:9 ging es mit 18:9 für uns zu Ende.

 

Fazit: Dieses Spiel haben wir verdient gewonnen. Eine super Teamleistung führte zum Sieg, unsere Spieler/innen holten in dem Spiel 110% an Leidenschaft und Motivation aus sich raus. Man spielte miteinander und zeigte ein beherztes Auftreten in der Abwehr. Endlich spielen wir Handball. Wir setzen das Training im Spiel um und lassen uns nicht unterkriegen von Rückschlägen. Schade dass unsere Saison jetzt schon vorbei ist. Dieses Spiel sollten wir uns alle abspeichern. Angriff wie Abwehr komplett auf der Höhe. Wer 3 Gegentore in einer Halbzeit bekommt, hat endlich vieles richtig gemacht. Unsere Mannschaft ist geschlossen aufgetreten und hat sich nochmal belohnt für Ihre Saison. Hut ab vor dieser guten Leistung der kompletten Mannschaft, welche als einzige gemischt angetreten ist.

 

Für Bühlau spielten: Matthes, Frieda (5), Pascal, Matteo, Friedrich (9), Franz, Marie, Leon (5), Richard (2), Jette, Charlotte, Titus (6), Niklas (2)

   


510 Artikel (85 Seiten, 6 Artikel pro Seite)

   


Sport - News

mehr...