Hauptmenü
Abteilungen
Service
Sonstiges


   

Artikel Übersicht


Handball D-Jugend gegen HC Elbflorenz 2. (12:14) und gegen Medizin Bad Gottleuba
mehr... Druckoptimierte Version 290 mal gelesen
Thema: Spielberichte
Endlich durften wir unsere ersten beiden Saisonspiele spielen. Wir waren zu Gast in der Ballsporthalle Dresden.

Unser erstes Spiel war gegen HC Elbflorenz 2. Man spürte die Aufregung und Angespanntheit der Kinder. Endlich ging es los, doch eh man sich versah lagen wir 4:0 hinten. Die Rückraum Mitte des Gegners spielte unserer Abwehr erstmal schwindelig. Nach vorn ging bei uns gar nichts. Vermutlich der Aufregung bzw. Nervosität geschuldet. Man war wohl im Kopf schon 2 Schritte weiter, dadurch entstanden viele Fang- und Zuspielfehler. Erstaunlicherweise taten Schrittfehler das übrige. Man war komplett von der Rolle. Von draußen beruhigten wir die Mannschaft. Dass tat sichtlich gut so dass nun auch wir anfingen den Ball im Tor unterzubringen. Die Mannschaft raufte sich in der Folge zusammen und spielte nun auch endlich Handball. Über die Zwischenstände 4:3; 5:4; 6:6 und 7:7 ging es in die Halbzeit. Ja es stand unentschieden. Wir waren nun endlich wach und im Spiel angekommen. In der zweiten Halbzeit entwickelte sich dann ein munteres hin und her. Elbflorenz ging in Führung, wir konnten ausgleichen. Wir gingen in Führung und plötzlich warf Elbflorenz 3 Tore in Folge. Es stand 11:9. Und nun zeigte sich, dass die Kinder wollten. Man stand in der Abwehr sicher, packte beherzt zu und half sich aus. Und traf vorn gute Spielentscheidungen die zu einem Tor führten. Wir glichen erneut aus. Hörten aber diesmal nicht auf und warfen insgesamt 5 Tore in Folge. Am Ende gewinnen wir unser erstes Saisonspiel mit 12:14.

Fazit: Ein Spiel welches klarmacht, dass wir noch einiges an Arbeit vor uns haben. Ein Spiegelbild der letzten Saison, doch dieses Mal sind wir nicht eingebrochen, sondern haben es auch erzwungen. Man wollte in der zweiten Halbzeit dann einfach gewinnen. Wir sind 2x nach Rückständen zurückgekommen, was uns positiv stimmt ist das der Kampf und die Leidenschaft gestimmt hat. Man hat nicht aufgegeben und für einander gekämpft. Egal wer auf der Platte stand, die Kinder haben alles reingeworfen und auch Fehler des anderen ausgebügelt. Das ist also Team und nicht anders.

Unser zweites Spiel war gegen Medizin Bad Gottleuba. Ein Gegner der uns letztes Jahr klar die Grenzen aufgezeigt hat. Gleich vorweg, es war ein Spiel was nicht unbedingt nach Handball ausgesehen hat. Viel Kampf und Krampf obwohl man die Nervosität ja abgelegt haben müsste, zumindest auf Bühlauer Seite. Das Spiel begann wie das erste. Man wurde nicht warm mit dem Ball und seinen Schritten. In der Regel sind 3 Schritte erlaubt, wir hatten aber wohl Wandertag und worden daher vom Schiedsrichtergespann häufig zurückgepfiffen. Wir konnten aber gut mithalten bis zum 2:3. Dann hörten wir auf und der gute Till Punte zeigte uns mal was er so kann. Wir staunten nicht schlecht und stellten das Handballspielen komplett ein. 5 Tore in Folge an denen Till immer beteiligt war zogen uns den Zahn. So ging es in die Halbzeit mit 8:5. Durchatmen. Sammeln. Einigen Gesichtern sah man an das man das ebenfalls aus dem letzten Jahr kannte. Hatte man doch kein Spiel drehen können nach Rückstand in der Halbzeit. Was dann folgte war kein Handballgenuss aber es war zu sehen das die Bühlauer Junghirsche es einfach mehr wollten. Wir waren nun einfach wacher und warfen 5 Tore in Folge. Der Gegner steckte aber nicht auf und kam nochmal zum 10:10 ran. Aber selbst davon ließen wir uns nicht mehr abbringen und brachten das Spiel nun endgültig nach Hause. Endstand war 10:13.

Fazit: zweites Spiel, zweiter Sieg. Nach dem wie fragt am Ende keiner mehr. Es war sicherlich nicht unser bestes Handballspiel. Aber die Abwehr stand in der zweiten Halbzeit einfach sehr gut und war damit unser Prunkstuck für das Spiel. Gottleuba war jederzeit in der Lage mit zu halten, hat in der zweiten Halbzeit aber auch munter durchgewechselt und hatte hier und da einfach Wurfpech. Wir müssen diese beiden Spiele nehmen und an unseren Schwächen arbeiten, dass Team hat in zwei Spielen große Moral bewiesen und beide Spiele nach Rückstand gedreht. Man kann es also. Gelungener Einstand in die Saison. Schön dass wir auf der Platte ein Team waren. Ein Lob auch an unsere Fans und besonders an Katja welche uns hervorragend angefeuert haben.

Für Bühlau kämpften und bewiesen Moral: Nevio, Frieda(5), Pascal, Gregor(3), Leopold, Leon(13), Richard(3), Jette, Charlotte(1), Niklas(1), Titus, David(1)

   

Handball männliche Jugend
mehr... Druckoptimierte Version 366 mal gelesen
Thema: Spielberichte
Ihr seid zwischen 2000 und 2003 geboren und habt Lust Handball zu spielen?
Ideallerweise habt ihr bereits Handbballerfahrungen gesammelt und spielt mit Leideschaft Handball!
Ihr wollt nicht das ganze Wochenende unterwegs sein, sondern lieber kurze Fahrtwege zu den Spielorten?
Dann seid ihr bei uns richtig! Schaut bei unseren Trainingseinheiten Montag (ab 17.45) oder Freitag (ab 17.00)
in der Sporthalle am Pohlandplatz rein und zeigt euer Können! Wir freuen uns auf euch!

   

Handball mJA USV TU Dresden – TSV Bühlau 24:32
mehr... Druckoptimierte Version 335 mal gelesen
Thema: Spielberichte

Weil in der männlichen A-Jugend eine Dreierspielrunde gespielt wird, hieß es schon wieder auswärts gegen den USV TU Dresden anzutreten und das Ganze dann zur Abwechslung mal in unserer Halle am Pohlandplatz. Keine so schlechten Vorzeichen? Beim Blick auf die Aufstellung waren die Vorzeichen dann aber wieder klar. USV TU mit voller Bank und nicht gerade körperlich unterlegen gegen ein kleines Rudel Hirsche aus Bühlau.

Nach ausgeglichenem Start und immer wechselnder Führung, könnten die Bühlauer das Spiel bis zur Halbzeit ausgeglichen gestalten. Anders als im 1.Spiel gegen den USV TU Anfang September, ging es in der 2.Halbzeit konzentriert weiter und der Vorsprung wurde ausgebaut. Selbst in der Spielphase wo die Kondition eine Rolle spielt, wuchs unser Vorsprung an. Alle hängten sich richtig rein und wollten die Schmach des Hinspieles wegmachen und die Punkte nach Bühlau entführen. Das dies am Ende auch gelang war ein schwerer Weg für die Jungs.

Eine gute Leistung aller, einer stach aber heraus, Conrad, irgendwie war ein Körperteil immer am Ball.

 

Conrad, Luke, Ben, Jusi, Max, Marvin, Florian

DW

   

Handball mJC SG Klotzsche – TSV Bühlau 20 : 35
mehr... Druckoptimierte Version 228 mal gelesen
Thema: Spielberichte Am Sonntagmorgen  8.00 Uhr Treffpunkt Klotzsche, das ist nichts für Jungs in dem Alter.

Gefühlt brauchten die Bühlauer Hirsche 20 Minuten, aber dann schon in der Spielzeit, um  wach zu werden. Da war aber gleich schon wieder Pause. Selbst immer helfende Bewegungskreise brachten nur minimalen Erfolg. Gut das der Gegner ähnlich verschlafen schien und damit kein Schaden entstand. Aber wenigstens die Schiedsrichterrinnen waren wach und lauffreudig  um trotz der vielen Fehlabspiele  immer auf Ballhöhe zu agieren.

Nach dem schläfrigen Start und einigen Umstellungen im Angriff wurde dann auch Handball gespielt und das Tor getroffen. Mit schnellem Spiel und gutem Zusammenspiel mit dem Kreisläufer gelang es, den Abstand zum Gegner auszubauen Trotz etlicher guter Paraden der Torhüter auf beiden Seiten, stand es zur Halbzeit dann schon 20:8 für die Gäste. Und Angesichts der deutlichen Führung darf man ja auch mal müde sein dachten sich  die Jungs und schenkten serienweise die Bälle her. In dieser Phase konnten die Hausherren recht gut gegenhalten und auch einige Tore aufholen. Einige Worte von der Bank halfen dann   Ordnung auf die Platte zu bringen und die Jungs kamen wieder in Tritt.

Am kommenden Samstag 12.00 Uhr in Bühlau muss nun eine Schippe drauf gelegt werden, um  gegen die homogene Mannschaft aus Gottleuba mitzuhalten.

 

Edi, Matthes, Timo, Lukas, Julian, Tilmann, Friedrich, Titus und Vinzenz

 

DW

   

Handball mJC TSV Bühlau – USV TU Dresden 33:13
mehr... Druckoptimierte Version 228 mal gelesen
Thema: Spielberichte Nach einem holprigen Start ins Spiel fanden die Bühlauer Jungs, auch durch die Unterstützung des eigenen Anhangs, ab Mitte der 1.Halbzeit recht gut ins Spiel und konnten sich kontinuierlich absetzten. Die USV TU Jungs mühten sich im Spielverlauf dran zu bleiben. So blieb es ein abwechslungsreiches Spiel, wenn auch das Resultat am Ende recht deutlich ausfiel. Für uns heißt es die Spannung hochhalten und im Training weiter richtig reinzuhängen. Am kommenden Wochenende heißt es gegen Klotzsche auf Punktejagd zu gehen und am 22.9.18 um 12.00 die Gottleubaer Jungs in Bühlau zu empfangen. DW
   

Handball Männer TSV Bühlau auswärts gegen USV TU Dresden 27 : 26
mehr... Druckoptimierte Version 248 mal gelesen
Thema: Spielberichte Erfolgreicher Start in die neue Saison. Zum Auftakt in die neue Saison der Bezirksklasse Sachsen-Mitte waren wir am Sontag zu Gast beim USV TU Dresden. Wir wollten mit sicheren Spiel und klar erspielten Torchancen das Spiel von Anfang an für uns gestalten. War uns doch aus der letzten Saison zu gut bekannt was passiert wenn man den Start verschläft und einen Rückstand hinterher läuft. Das gelang uns aber leider erst mal nicht und so stand es 2:0 für die Hausherren. Aber wir fingen uns und konnten unseren ursprünglichen Plan nun langsam umsetzen. So gelang es uns das Ergebnis bis zur Pause eng zu gestalten. Leider gelang es uns nicht unsere Hypothek vom Beginn des Spiels los zu werden und so ging es mit 13:11 in die Pause. In der Halbzeit wurde besprochen wie man den Bock umstoßen könnte und so gingen wir motiviert in die zweite Hälfte. Diesmal waren wir von der ersten Sekunde bei der Sachen und es gelang uns direkt das Ergebnis auf 13:14 zu Stellen. Jedoch fand nun auch der Gegner wieder ins Spiel und konnte direkt wieder ausgleichen. In der Folge konnten wir uns einen kleinen Vorsprung von 2 Toren erspielen. Leider gelang es uns nicht uns weiter abzusetzen und der Gegner ließ auch nicht locker. So blieb es bis zum Ende spannend. Am Ende ergab sich dem Gegner sogar noch die Möglichkeit zum Ausgleich doch durch schwindende Kräfte auf der einen und einer beherzten Abwehrleistung auf der anderen Seite, hatten wir am Ende auch das nötige Glück und konnten den Platz als Sieger verlassen. Schlüssel zum Erfolg war heute Kampfgeist und eine geschlossene Mannschaftsleistung. Aber es ist auch allen klar das noch eine Menge Arbeit vor uns liegt um auch die nächsten Aufgaben erfolgreich zu bewältigen. Es spielten: Andre, Maik, Jens, Paul, Toby, Patrick, Valentin, Tom, Tino, Ben, Christopher, Martin, Basti und als ständiger Antreiber an der Seitenlinie Dirk
   


507 Artikel (85 Seiten, 6 Artikel pro Seite)

   


Sport - News

mehr...