Hauptmenü
Abteilungen
Service
Sonstiges


   

Artikel zum Thema: Spielberichte


Artikel Übersicht | Thema auswählen ]


Bühlauer Heimspieltag 24.09.22 im Gymnasium Bühlau
mehr... Druckoptimierte Version 25 mal gelesen
Thema: Spielberichte
Der 1.Heimspieltag steht an. 16.00 Uhr spielen die Frauen, 18.00 Uhr dann die Männer, jeweils gegen die Ligakonkurrenten der Sportfreunde 01 Dresden.
Die anderen Teams sind auswärts unterwegs. Die weiteste Fahrt hat die A-Jugend bei ihrem Saisonstart in Zwickau gegen ZHC Grubenlampe.

   

Handball D-Jugend 17.9.22
mehr... Druckoptimierte Version 15 mal gelesen
Thema: Spielberichte Handball D-Jugend gegen SSV Lommatzsch (17:10) und gegen NSG Dresden NordWest (14:11)

Unsere ersten beiden Saisonspiele in der neuen Saison standen an. Auswärts in Lommatzsch. Eine weite Auswährtsfahrt stand uns bevor.
Unser erstes Spiel war gegen SSV Lommatzsch. Neue Gesichter als Mannschaft, neue Gegner, mit einander einspielen waren das Ziel. Wir starteten aufgeregter und waren auch deutlich hektischer das ganze Spiel als der Gegner. Dieser fand aber auch nicht sofort ins Spiel. Wir gingen durch eine schöne Einzelaktion mit 0:1 in Führung. Das sollte aber auch die einzige Führung im Spiel bleiben. SSV Lommatzsch spielte ihrerseits die Angriffe mit viel Geduld und auch guter Kontrolle zu Ende. Wir schauten gern zu und ließen Sie spielen, wenn wir in der Abwehr gefordert waren kamen wir häufig einen Schritt zu spät oder gaben den gewonnen Ball sehr schnell wieder her. Es entwickelte sich ein gutes hin und her wo der Gegner aber deutlich besser war zumindest in Punkto Torausbeute und Pässe an den Mitspieler bringen. Mit folgenden Spielständen 0:1; 2:1; 3:2; 6:3 und 7:5 ging es in die Halbzeit. Naja, hier war Luft nach oben. Die Torchancen waren nicht wirklich vorhanden und wenn ließen wir diese fahrlässig liegen. Wir stellten die Junghirsche nochmal neu ein. Beim Einstellen blieb es dann aber auch. Der Gegner spielte nun immer wieder über deren Kreisläufer und wir fanden einfach keine fairen Mittel dies zu stoppen. Immer wieder brannte es bei uns, man muss sagen teils lichterloh, weil nicht klar war wer wen als Gegenspieler hatte. Der Gegner machte nun auch einfache Bälle ins Tor. Und zog damit auch klar mit Toren weg. Die Junghirsche kämpften, waren aber auch konditionell etwas platt und kamen nicht mehr wirklich zurück ins Spiel. Am Ende gewann SSV Lommatzsch über folgende Spielstände 8:5; 11:5; 11:8; 15:8 und 17:10 das Spiel.
Fazit: Glückwunsch an SSV Lommatzsch. Das war ein verdienter Sieg. Uns hat es einfach an den Grundlagen gefehlt. Ohne Bewegung wird jedes Spiel schwierig, ohne Ball lässt es sich schwer Handball spielen. Und Ohne Abwehr lässt man seinen Torhüter teils echt schlecht aussehen. Das sind alles Sachen daran werden wir gemeinsam als Team arbeiten und unsere Fehler dezimieren bzw. abstellen.
Unser zweites Spiel war gegen NSG Dresden NordWest. 15 min Spielpause und dann hieß es sofort Konzentration wiederaufnehmen. Man wollte es zumindest besser gestalten als im 1. Spiel. Der Gegner stand nur mit 7 Spielern da und scheinbar dachte man das man dieses Spiel mit der Hälfte der Kraft locker gewinnen kann. Man war wieder nicht konzentriert, ließ den Gegner spielen, hatte wenig Zug zum Tor und musste/ wollte sich auch gar nicht bewegen. Viele technische Fehler ließen auch das Trainergespann etwas ungläubig schauen. Einzig unser Torhüter setzte mit vielen Paraden dem Gegner etwas entgegen. Das Spiel lief eigentlich nur auf unser Tor. Als wir dann aufwachten und mitspielten hatte der Gegner es deutlich schwerer. Über die Spielstände 1:0; 1:2; 2:4; 3:5; 5:5 und 6:6 ging es in die Halbzeit. Ehm, ja, halbe Kraft funktionierte hier gar nicht. Und das wurde nun den Junghirschen auch klar. Hier musste mehr kommen gerade von den Junghirschen auf der Platte. Gesagt, getan, wir spielten endlich Handball. Wir ließen den Ball besser laufen und spielten nun mit Tempo auf das Tor des Gegners. Aber dieser wollte nicht aufgeben und stemmte sich mit aller Kraft dagegen. Immer wieder luden wir den Gegner ein komplett frei auf unser Tor zu werfen, unsere Abwehr glich einem wilden Treiben aber keiner Ordnung. Nach vorn machten wir unsere Tore nun endlich. Aber so richtig absetzen konnten wir uns nicht. Wir hatten einfach Glück das unser Torhüter so einen Sahnetag hatte und viele gute Möglichkeiten des Gegners vereiteln konnte. Über die Spielstände 7:6; 8:7; 10:8; 12:9; 13:11 und 14:11 gewinnen wir das Spiel.
Fazit: Glückwunsch an unsere Junghirsche für ersten 2 Punkte in der Saison. Wir haben aber auch hier noch viel Arbeit vor uns. Wir dürfen uns nicht auf ein, zwei Junghirsche verlassen, sondern müssen als Team besser funktionieren. Jeder hat heute gemerkt das es nicht mit halber Kraft geht, sondern man 30 min. lang alles geben muss. Die NSG NordWest hat gezeigt das man auch mit 7 Spielern alles geben wird. Weiterhin möchte ich die beiden Schiris loben. Das war eine gute Leistung von beiden und man hat nicht gemerkt das es „Heimschiris“ waren. Danke für den guten Einsatz!



Für Bühlau spielten und holten Punkte: Frederik, Casper, Jonathan, Marlene, Erik, Konstantin, Tadeus, Lennart, Mark, Louis, Willi
   

Handball D-Jugend 8.5.2022
mehr... Druckoptimierte Version 111 mal gelesen
Thema: Spielberichte Handball D-Jugend gegen Radebeuler HV (18:20) und gegen USV TU Dresden (23:17)

Unsere letzten zwei Saisonspiele in der Saison standen an. Auswärts in der JOYNEXT Arena Dresden. Allerdings standen wir vorn und waren sozusagen das Heimteam.
Unser erstes Spiel war gegen Radebeuler HV. 15 Uhr Anwurf, da sollte man eigentlich wach sein und munter. Der Gegner hatte vor unserem Spiel schon ein Spiel in den Knochen. Was uns aber gar nicht guttat. Wir waren komplett zu Hause geblieben. Sowohl Mental als auch spielerisch hatten wir null entgegenzusetzen. Der Gegner spielte mit uns in allen Belangen. Wir boten derweil ein Festival an Fehlpässen, trafen schlechte Entscheidungen und spielten nicht wirklich guten Handball. Wir taten uns schwer dem Gegner mit unseren gewohnten Stärken beizukommen. Aus irgendwelchen Gründen waren die Jungs vom RHV deutlich klarer in Ihren Spielaktionen und wir ebenso fahrig wie aufgeregt. Mit folgenden Spielständen 0:2; 2:4; 3:5; 4:8; 6:12 und 8:12 ging es in die Halbzeit. Das war nicht viel! Wir taten in unserer Abwehr nichts für den Erfolg. Erzwangen keine Ballgewinne, und vorn machten wir unsere klaren Torchancen nicht rein. Wir waren gedanklich wohl eher beim Kuchen zum Muttertag als auf der Platte. Rein in die 2. Halbzeit. Wir hatten uns doch schon einiges vorgenommen, aber RHV konnte beständig seine 4 Tore halten. Wir waren zwar nun etwas aggressiver in der Abwehr, warfen aber beim Abschluss den guten Hüter immer wieder an und zwangen diesen zu guten Paraden. Aber wir bäumten uns auf. RHV war noch nicht durch mit dem Spiel. Die Junghirsche kämpften und wollten zeigen das auch Sie Handball spielen können. Und der Gegner wackelte zum Ende des Spiels deutlich doch wir konnten uns am Ende nicht mehr belohnen. Am Ende brachte der Gegner das Spiel über folgende Spielstände 8:13; 10:13; 12:16; 13:18; 17:18 und 18:20 heim.
Fazit: Aufgrund der 1. Halbzeit ist der Sieg des RHV völlig gerechtfertigt. Wenn man dann die 2. Halbzeit sieht hätte es auch zur Punkteteilung kommen können. Aber hier sind wir noch zu grün hinter den Ohren. Die 2. Halbzeit war deutlich besser und auch angenehmer, aber unsere Abwehrarbeit war in dem ganzen Spiel eine Katastrophe. Wenn die Trainer immer wieder von außen korrigieren müssen und die Junghirsche trotzdem nichts ändern muss man halt auch mal Fragen wo man denn mit den Gedanken war? Sei es drum. Auch das kann passieren. Glückwunsch an die Jungs vom RHV.
Unser zweites Spiel war gegen USV TU Dresden. Eine gute Viertelstunde später spielten unsere Junghirsche direkt wieder. Jetzt konnte man alles besser machen. Und wir machten es besser, zumindest als der Gegner. Schnelles Spiel, gelungene Angriffsaktionen und eine bessere Abwehr sollten uns vor Überraschungen bewahren. Aber auch hier zeigte sich schnell, wer sich zu sicher fühlt wird im Handball gern bestraft. Es entwickelte sich ein gutes Handballspiel, wo beide Mannschaften schöne Kombis oder Einzelaktionen zeigen konnten. Es ging hin und her und beide Mannschaften hatten klare Ziele und Vorgaben welche auch gut umgesetzt wurden. So richtig absetzen konnten wir uns nicht. Über die Spielstände 1:0; 4:0; 4:2; 5:4; 5:7; 7:7; 9:7 und 10:8 ging es in die Halbzeit. Das sah doch besser aus. Die letzten 15 min der Saison sollte der Spaß im Vordergrund stehen, jeder sollte Minuten sammeln und wir wollten einfach gemeinsam zeigen was wir gelernt haben. Und so taten sich die Junghirsche mit großem Elan daran einfach die letzten gemeinsamen Minuten zu genießen. Man spielte wirklich Handball, jeder feuerte jeden an. Man freute sich über gelungene Abwehraktionen genauso wie über Tore. Egal wer traf es wurde gejubelt. Wir spielten die 15 min. wirklich konzentrierten Handball sodass uns der Gegner nicht mehr gefährlich werden konnte. Über die Spielstände 10:9; 11:10; 15:10; 16:11; 18:13; 20:15 und 23:17 gewinnen wir unser letztes Saisonspiel.
Fazit: Glückwunsch zum Sieg an unsere Junghirsche. Das war doch ein versöhnlicher Saisonabschluss. Wir haben gemeinsam eine doch turbulente Saison geschafft. Neue Junghirsche kamen dazu, wurden integriert und durften sich beweisen. Die älteren Junghirsche gaben den jüngeren entsprechend Halt. Hier hat sich ein gutes, lustiges Team geformt. Welches immer zusammengehalten hat. Nun wechseln die älteren in die C-Jugend. Und unsere jüngeren werden zu den älteren. Ein schöner Kreislauf. Wir wünschen unseren älteren Junghirschen viel Erfolg in der nächsten Jugend. Und denkt dran: Zusammen seid Ihr stark.

Für Bühlau spielten: Till, Frederik, Luk, Erik, Marlene, Jacob, Casper, Tadeus, Julius, Lennart, Pit, Oskar
   

Handball D-Jugend
mehr... (4406 mehr Zeichen) Druckoptimierte Version 103 mal gelesen
Thema: Spielberichte Handball D-Jugend gegen HSV Dresden II (20:13) und gegen HC Elbflorenz II (11:15) mehr...
   

Handball D-Jugend gute Leistung in fremden Gefilden
mehr... (4369 mehr Zeichen) Druckoptimierte Version 118 mal gelesen
Thema: Spielberichte Handball D-Jugend gegen NSG Dresden Nordwest (8:10) und gegen NSG RIMENI 2. (14:18) mehr...
   

Handball Männer Kurort Hartha - TSV Bühlau 27 : 32
mehr... (1275 mehr Zeichen) Druckoptimierte Version 168 mal gelesen
Thema: Spielberichte Auswärtssieg in Wilsdruff mehr...
   

Volleyball in Bühlau
mehr... Druckoptimierte Version 3815 mal gelesen
Thema: Spielberichte
Unsere Volleyballer (gemischte Freizeitgruppe  Training Freitag ab 18.30 Uhr in der Sporthalle der 88.Grundschule in Pillnitz) nimmt noch Mitglieder auf!
Ihr habt Interesse am gemeinsamen Volleyballspiel ohne regelmäßigen Spielbetrieb, dann meldet euch über  info@tsv-dresden-buehlau.de , oder unter 0351 8361990
   

Handball B-Jugend
mehr... (1053 mehr Zeichen) Druckoptimierte Version 146 mal gelesen
Thema: Spielberichte B-Jugend verliert gegen den HSV Dresden deutlich (10:41) mehr...
   

Handball D-Jugend
mehr... (3732 mehr Zeichen) Druckoptimierte Version 125 mal gelesen
Thema: Spielberichte Handball D-Jugend gegen NSG Dresden NordWest (12:9) und gegen NSG Rimeni 2. (21:9) mehr...
   

Handball männliche B- Jugend
mehr... (2283 mehr Zeichen) Druckoptimierte Version 247 mal gelesen
Thema: Spielberichte   B Jugend fährt ersten Sieg auswärts beim Radeberger SV ein (24 : 18) mehr...
   

Handball 13.11.2021 E-Jugend und C-Jugend
mehr... Druckoptimierte Version 206 mal gelesen
Thema: Spielberichte Auf Grund aktueller Coronaeinschränkungen und Quarantäne einiger Kinder, müssen die für Samstag geplanten Punktspiele gegen den HC Elbflorenz (mJC) und gegen Pirna/Heidenau und Gottleuba (mJE) verschoben werden. Die neuen Spieltermine werden zu einem späteren Zeitpunkt festgelegt. DW
   

Handball
mehr... (593 mehr Zeichen) Druckoptimierte Version 480 mal gelesen
Thema: Spielberichte

Der TSV Bühlau sucht Übungsleiter in allen Nachwuchsaltersklassen.

mehr...