Hauptmenü
Abteilungen
Service
Sonstiges


   
Lesezeit ca. 2 Minuten
Handball 19.02.2006 / 1.Männermannschaft
 

Spielberichte

Vfl Pirna Copitz 07 – TSV Bühlau


Mit Selbstvertrauen vom letzten Wochenende...........


................... nachdem wir uns bewiesen haben, dass wir gewinnen können, ging es zum Tabellenletzten nach Pirna. Ein Sieg war also Pflicht und sollte nur noch eine Formsache sein, schließlich war unsere Bank besser gefüllt als die der Heimmannschaft, die nichtmal einen echten Torhüter auftreiben konnte, sodass ein Feldspieler diese Aufgabe übernehmen musste.


Die erfolgreiche Anfangsaufstellung der letzten Woche wurde wieder aufs Feld geschickt, inzwischen wurde Spielertrainer (und eigentlich Torhüter) Dirk Winking am Kreis nicht mehr belächelt und Bühlau ging schnell mit 2:0 in Führung. Wir taten uns allerdings schwer im Angriff die sich am Kreis durch weit heraustretende Pirnaer Halbe ergebenden Lücken zu nutzen oder den schwachen „Torhüter“ zu überwinden. Die Führung wurde zwar behalten und in der 20. Minute Stand es 8:4 für die Bühlauer, die aber mindestens 6 einfache Tore mehr hätten werfen können. Dieser Missstand wurde in der einzigen Auszeit des Spieles durch Abwehrspezialist Jens George bemängelt und die Mannschaft aufgefordert sich nicht auf die unkonzentrierte Spielweise des Gegners einzulassen. Die Mannschaft setze dies um und ging mit einer den jüngeren Spielern nur durch Erzählungen aus ältesten Zeiten bekannten Führung von 13:6 Toren in die Halbzeit.


In den zweiten 30 Minuten wurde die Führung auf bis zu 12 Tore ausgebaut (22:10) obwohl es dem Pirnaer Ersatztorhüter immer wieder gelang Konter zu unterbinden durch Wegfangen des Balles auf Höhe der Mittellinie oder die Bühlauer Werfer durch sein Stellungsspiel im Tor zu verwirren. Diese Fehler hätten nicht passieren müssen aber verhinderten den Sieg trotzdem nicht mehr sodass wir am Ende 26:17 gewannen, nicht unverdient aber auch keine spielerische Glanzleistung. Auch die Schiedsrichter aus Ruppendorf überzeugten nicht, pfiffen aber konsequent auf ihre Art, sodass sie nicht bemängelt wurden ganz im Gegensatz zum Ball der zu prall, zu verklebt und zu schwer war, wodurch nur 2 von 5 Bühlauer Siebenmetern verwandelt werden konnten.


Die Bühlauer Tore wurden meist aus dem Rückraum durch Tom Rasche (6), Thomas Großer (4), Nico Strohmeyer (4) und Maximilian Jentsch (3) geworfen sowie vom Linksaußen Frank Bertram (7). Dirk Winking und Sören Seiler (je 1) sowie Peter Hebecker und Jens George spielten für Bühlau auf dem Feld. Im Tor zeigte Andreas Donath eine sehr gut Leistung, hielt den einzigen Pirnaer Siebenmeter und auch der leider immernoch verletzte Andreas Riedel sowie der noch nicht spielberechtigte Sven Pforte unterstützten die Mannschaft von der Bank.


(MJ)

   
Verwandte Links
Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Spielberichte
Linkempfehlung

Diesen Artikel weiter empfehlen: